Interview mit Ekki Dreizler zu Corona

Jugendarbeit und Corona

Jugendarbeit und Corona?


Ein Thema, das aktuell auch die Arbeit in der Landeskirche beeinflusst, ist die Einschränkung unseres Alltags durch Corona. Mit Ekkehard „Ekki“ Dreizler, Landesjugendreferent habe ich am Telefon über seine aktuelle Arbeit im Home Office und über die Zukunft der Jugendarbeit in Baden über die Krisenzeit hinaus gesprochen. (vom 17.04.2020)
FG: Hallo Ekki, wie gestaltet sich Deine aktuelle Arbeit zu Hause?
ED: Der Beschluss des EOK zur Öffnung des Home Office liegt ja nur ein paar Monate zurück. So sehr ich mich am Anfang darüber gefreut habe, muss ich nun nach bald fünf Wochen durchgehender Arbeit zu Hause sagen, dass es mir reicht (lacht). Die Zeit zu Hause nutze ich um Fachliteratur zu lesen und um vor allem konzeptionell zu arbeiten, da die Schulen ja alle geschlossen haben. Trotzdem versuche ich meinen Tagesablauf weiterhin beizubehalten. Mein Wecker klingelt zur gewohnten Zeit. Angenehm ist natürlich, dass ich mir die Fahrt aus der Pfalz nach Karlsruhe sparen kann und man entspannter und gezielter zu Hause an bestimmten Dingen arbeiten kann.
FG: Die Coronazeit hat das öffentliche wie auch private Leben ja fest im Griff. Wie denkst und wann wird es mit den Angeboten des ESB weiter gehen? Was sind Deine Hoffnungen für die Zeit nach der Krise?
ED: Das ist leider alles noch nicht abschätzbar. Da müssen wir abwarten, was die Menschen in den verantwortlichen Positionen in Politik und Landeskirche entscheiden.
Ich hoffe, dass die Menschen nach Corona wieder mehr aufeinander zugehen und sich gegenseitig der Liebe Gottes bewusst machen, die uns immer umgibt egal wie hart die Zeiten waren, sind und sein werden.
FG: Was wünschst Du Dir speziell von künftigen Bewerbern als Volontäre bei den Angeboten des ESB?
ED: Ich wünsche mir, dass sie viel Freude an der praktischen Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen mitbringen. Alles Weitere wird sich ergeben.
FG: Vielen Dank für Deine Zeit!
Das Interview wurde von unserem Auszubildenden Fabian Groß geführt.

Du hast Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit als Student*in oder Auszubildende*r in der Arbeit des ESB? Dann bewirb Dich jetzt per Mail! esb.ekjb@ekiba.de