Interview mit Ekki Dreizler

Ekki.Bundestag

Leitbild der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

 

Titel Soz.prakt.

 

 

Youvent 2019

 

Ganztagsgrundschule

 

 

Rückblick

JORDANIEN - „Jugendaustausch etwas anders…“

Eingereicht von redaktion am 13. Sep 2019 - 12:49 Uhr

 

Die ESB hat mit den Schneller-Schulen in Jordanien (und Libanon) seit Jahren enge Kontakte und bietet immer wieder Jugendaustausch in dem arabischen Land an. 

Seilgarten

Seltener, aber auch regelmässig, kommen Gruppen aus Jordanien nach Karlsruhe. Im Juli/August 2018 war es wieder soweit, dass ein Gruppe junger Menschen sich von Frankfurt auf den Weg nach Ammann machte. Vierzehn Tage in einem anderen Land, einer anderen Kultur, anderen Sprache und Schrift und natürlich auch anderen Religion oder Staatsform. Viele neue Eindrücke erfasste die deutsche Gruppe schon am Flughafen. Das Basiscamp wurde direkt in der Schule aufgeschlagen. Das Besondere der Schneller-Schulen ist, dass hier Kinder und Jugendliche aus allen grossen Religionen im Internat zusammenleben. Sie lernen, leben, essen, treiben Sport und spielen gemeinsam. So konnte die deutsche Gruppe gleich sehen, wie Integration in Jordanien funktioniert. Mit den Schüler*innen wurde gemeinsam die Aussenfassade der Schule gestaltet (siehe Foto). Ammann wurde gemeinsam erkundet, aber auch ein Fahrt nach Petra zur Wüstenstadt statt auf dem Programm. Inclusive Übernachtung in der Wüste. Fazit aller Teilnehmenden, es war ein gelungener Austausch zwischen jungen Menschen aus verschiedenen Lebenswelten. Auch in Zukunft stehen Austauschprogramme mit Jordanien im Portfolio der ESB.